Historie

Fabi wurde bereits im Jahr 1949 gegründet.

1949 Gründung in Flüchtlingslagern und -unterkünften als Mütterschule im Pestalozzi-Fröbel-Verband
1953 Vereinsgründung „Münchner Mütterschule e.V.“ und Beitritt zum DPWV (Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband)
1963 Eröffnung der Zentrale in Bogenhausen und der Zweigstelle Thalkirchen/Sendling
1964 Eröffnung der Zweigstelle Hasenbergl
1973 Umbenennung in Paritätische Familienbildungsstätte e.V.
1981 Eröffnung der Zweigstelle Neuperlach
1992 Eröffnung der Zweigstelle Pasing
1999 Umzug der Zweigstelle Hasenbergl nach Milbertshofen
2000 Umbenennung in Fabi, Paritätische Familienbildungsstätte e.V
2006 in der Zweigstelle Neuperlach startet das Projekt Opstapje für die Stadtteile Ramersdorf/Perlach und Giesing
2008 die Fabi übernimmt wellcome und unterstützt Eltern in Berg am Laim, Harlaching, Obergiesing, Perlach, Ramersdorf, Riem, Trudering und Untergiesing
2008 Beratung für Eltern mit Schreibabys wird eingeführt
2016 die Geschäftsstelle und die Zweigstelle Bogenhausen ziehen in neue Räumlichkeiten nach Giesing
2017 In Giesing finden wöchentlich Musikangebote für geflüchtete Frauen mit ihren Kindern statt
2019 70 Jahre Fabi